Ihr Spezialist für innere Medizin bei Hund und Katze

Schmerz- oder Palliativmedizin




Manchmal sind Tiere nicht krank, sondern einfach alt und brauchen nur Unterstützung.

Viele Menschen spüren ja auch ihren Körper – ohne krank zu sein, irgendwann macht sich das Alter bei Jedem bemerkbar. 


In anderen Fällen ist aber Schmerz- oder Palliativmedizin notwendig, weil ein Tier zu sehr erkrankt ist und eine Heilung einfach nicht mehr möglich ist, die Zeit aber dennoch noch nicht gekommen ist. Hier stehe ich Ihnen mit meinem gesamten pharmazeutischen Wissen zur Verfügung.






Flügel bekommen




Wenn die Zeit gekommen ist, dann verleihe ich Ihren Tieren die Flügel. Ich verwende das Wort Euthanasie oder Einschläfern selten. Euthanasie haben andere betrieben. In der Veterinärmedizin ist es ein Privileg Leiden verkürzen zu dürfen. 

Meist erfolgt es bei Ihnen zuhause. Die Tiere bekommen vorher eine Narkose, danach wird erst das eigentliche Medikament verabreicht, bevor Ihr Tier die Schwingen ausbreitet.


Ich nehme mir alle Zeit der Welt für Sie und Ihr Tier, erkläre Ihnen jeden Schritt und jeder Schritt erfolgt, wenn Sie dafür bereit sind. Auch wenn man dafür eigentlich nie bereit ist.

Und schämen Sie sich Ihrer Tränen nicht und auch nicht, wenn Sie ein Schlaflied singen.


Ihr Tier wechselt in eine andere Welt – die Seele bleibt. So unterschiedlich wie die Menschen, so unterschiedlich sind die kleinen Seelen unserer Tiere.


Manche Tiere machen wohl Odin seinen Platz in Walhalla streitig, andere streifen durch die ewigen Jagdgründe, während andere einfach über Blumenwiesen laufen. Manche haben auch Gottes Platz (wer auch immer das ist) eingenommen.


Die erste Zeit ist schlimm für Sie, langsam wird es besser und nach einiger Zeit erinnert man sich mit einem Lächeln zurück – und manchmal weinen Sie nach 10 Jahren.


Und übrigens: Tiere dürfen nur Ihre Schwingen ausbreiten, wenn Sie unheilbar krank sind und dabei leiden. Kein Tier darf gesund sterben, keine überzähligen Welpen dürfen sterben und auch keine unerwünschten alten Tiere dürfen sterben. Dies ist eine Straftat und mich zu fragen, wäre Anstiftung zu einer Straftat.


Ich „entsorge“ auch keine Tiere. Tiere werden würdevoll bestattet, krematiert, zu Diamanten gepresst, aber nicht in die Tierkörperverwertung geschmissen.





Dipl. Tzt.  Mag. Brigitte  Hauser,    GPCert SAM


Mittlere Wöglerin 72        I       A-2392 Wienerwald 

Tel:                                  +43 (0) 677 / 613 715 82

office@tierarzt-hauser.at I  www.tierarzt-hauser.at

Kartenzahlung Maestro/Visa/Mastercard/Vpay.

Bei Hausbesuchen nur Barzahlung möglich.

tierarzt-hauser 2020